Seminare & Vorträge

Forum für Angewandte Logotherapie

Im Forum für Angewandte Logothe­ra­pie gibt es Fortbil­dun­gen für logotherapeutische Beratung, offene Super­vi­sion und Intervision für angehende und tätige Logotherapeuten.

Intervision für angehende und tätige Logotherapeuten/innen

Im Beratungskontext ergeben sich immer wieder verwirrende Situationen und unerwartete Schwierigkeiten. Diese werden in der Intervision reflektiert. Intervision ist eine kollegiale Beratungsform, die in ihrem Anliegen der Supervision nahe ist. So reflektieren Logotherapeuten die eigene berufliche Beratungssituation und profitieren dabei vom Wissen und der Erfahrung der anderen.

Seit fünf Jahren treffen sich bereits logotherapeutische Kolleginnen und Kollegen in unterschiedlicher Zusammensetzung zur Intervision. Die Intervision ist offen für interessierte Logotherapeuten.

Die Vorteile der logotherapeutischen Intervision:
• Berater/innen erweitern ihr Fachwissen und ihre Handlungskompetenz
• Der Gewinn an Erfahrung, beraterischer Sicherheit und Kompetenz ist überraschend hoch
• Intervision ist kostengünstig.

Nächste Intervision: Sa., 26. Januar 2019, 13.00 – 18.00 Uhr
Praxis Helga Hock, Brunnenstr. 11, 72525 Münsingen
Kosten: 35,– € incl. Pausenverpflegung
Anmeldung sofort: info@logotherapie-hock.de oder Tel. 07381-1745

Logotherapeutische Themen für Interessierte

Film: Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag

Der  Film: Über ein Jahr begleiten die Filmemacher A. Schmidt und M. Kirst unterschiedliche Menschen mit Depressionen und zeigen deren persönliche Auseinandersetzung mit der Erkrankung und ihrem Weg durch die Depression. Der Film entstand in Kooperation mit dem Bündnis gegen Depression und der Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Die Kernaussage des Filmprojekts ist, dass Depression eine behandelbare Erkrankung ist, für die es verschiedene, individuelle Wege heraus gibt . An die Filmvorführung schließt sich eine Diskussion mit Dr. Albrecht Rilk und Helga Hock an. Dr. Rilk ist Chefarzt der Abteilung Psychosomatik und Depressionsbehandlung an der PP.rt-Klinik und Helga Hock ist Leiterin der Depressionsgruppe „Mein Leben in die Hand nehmen“.

Ort: Evang. Gemeindehaus,  Schillerstr. 27, 72525 Münsingen

Termin: 07. Februar 2019, 19.30 Uhr – Der Eintritt zum Film ist frei.

—————————————————————–

Vortrag: Wie bleibe ich seelisch gesund?

Was gibt es für Zusammenhänge zwischen Erschöpfungszuständen und Selbstfürsorge, zwischen Burnout und Abgrenzungsfähigkeit, zwischen Depression und Selbstwertgefühl?

Frau Ludmilla Reimer, leitende Fachkrankenschwester der Sinova Klinik Zwiefalten, berichtet von ihrem Wissen um das Zusammenspiel von Körper und Seele. Sie referiert über Glaubenssätzen, Einstellungen, die unseren Alltag beherrschen wie Unzufriedenheit und die dahinter stehende Arbeits- und Lebensphilosophie.

Ort: Evang. Gemeindehaus,  Schillerstr. 27, 72525 Münsingen

Termin: 28. Februar 2019, 19.30 Uhr 

Veranstalter:
Veranstalter der Informationsreihe:
• Depressionsgruppe „Mein Leben in die Hand nehmen“,
• VHS Bad Urach – Münsingen
• Evang. Bildungswerk Reutlingen
• Diak. Bezirksstelle Münsingen
• AOK-Die Gesundheitskasse Neckar-Alb

Rückblick: Depressionsfachtag

Sa., 17. November 2018